Tageskörnchen – leben und mehr

Dokumente von Marc: Teil 2: „Wie man sicher geht, dass man in den Himmel kommt“

2. Wie man sicher geht, dass man in den Himmel kommt

(die Texte hab ich übersetzt vom englischen Text von Marc Dandurand, Autor) Mai 2010. Alle Verse sind der „Revidierten Elberfelder“ Bibelübersetzung entnommen

Achtung: Lesen Sie dieses Dokument nicht, ohne zuvor den ersten Teil zu lesen:  Teil 1- Wie man in den Himmel kommt

 

Wenn Sie sich selbst fragen, ob Sie sicher sind, dass Sie in den Himmel kommen, ist das ein gutes Zeichen. Es bedeutet, dass Sie sich der Wichtigkeit Ihrer Errettung bewusst sind und dass Sie darauf achten wollen, was Sie tun müssen um dahin zu kommen. Auch wenn wir nicht durch Werke gerettet werden, so ist es doch unsere Pflicht, auf unsere Seele aufzupassen, wie Sie sehen werden, wenn Sie die folgenden Zeilen lesen.

Diese Lehre ist an diejenigen  gerichtet, die sich Christen nennen. Viele Ideen kursieren derzeit in der christlichen Welt über den Weg, um in den Himmel zu kommen und ich möchte hier gerne etwas gründlicher auf die Dinge eingehen, die wir im ersten Teil betrachtet haben. Diese Punkte sind nicht nur nützlich, um ein Christ zu werden, sondern sie müssen ein verbindlicher Teil unseres Lebens werden. Es ist eine tägliche Arbeit. Ich will hier nicht die Verse des ersten Teils wiederholen. Sie können Sie gerne noch einmal dort nachlesen um sicher zu gehen, dass Sie sie richtig verstanden haben.
Viele so genannte Christen glauben, dass es ausreicht, in die Kirche gehen und ein netter Mensch zu sein, um in den Himmel zu kommen. Aber das ist nicht der Fall! Tatsächlich dachten die Christen zur Zeit Jesu ziemlich genau so. Jedoch warnte Jesus sie ganz am Anfang seines Dienstes, unmittelbar nach den Seligpreisungen der Bergpredigt wie folgt:

Matthäus 5.13-20  Ihr seid das Salz der Erde; wenn aber das Salz fade geworden ist, womit soll es gesalzen werden? Es taugt zu nichts mehr, als hinausgeworfen und von den Menschen zertreten zu werden. Ihr seid das Licht der Welt; eine Stadt, die oben auf einem Berg liegt, kann nicht verborgen sein. Man zündet auch nicht eine Lampe an und setzt sie unter den Scheffel, sondern auf das Lampengestell, und sie leuchtet allen, die im Hause sind. So soll euer Licht leuchten vor den Menschen, damit sie eure guten Werke sehen und euren Vater, der in den Himmeln ist, verherrlichen. Meint nicht, dass ich gekommen sei, das Gesetz oder die Propheten aufzulösen; ich bin nicht gekommen aufzulösen, sondern zu erfüllen. Denn wahrlich, ich sage euch: Bis der Himmel und die Erde vergehen, soll auch nicht ein Jota oder ein Strichlein von dem Gesetz vergehen, bis alles geschehen ist.  Wer nun eins dieser geringsten Gebote auflöst und so die Menschen lehrt, wird der Geringste heißen im Reich der Himmel; wer sie aber tut und lehrt, dieser wird groß heißen im Reich der Himmel.  Denn ich sage euch: Wenn nicht eure Gerechtigkeit die der Schriftgelehrten und Pharisäer weit übertrifft, so werdet ihr keinesfalls in das Reich der Himmel hineinkommen.

Dies bedeutet nicht, dass wir alle verkrampft und perfekt werden müssen, um Gott zu gefallen, sondern dass wir kein Spiel mit Gott spielen können und damit zufrieden sein können, dass wir religiös sind. Entweder wir sind für IHN oder wir sind gegen IHN:

Matthäus 12.30 Wer nicht mit mir ist, ist gegen mich, und wer nicht mit mir sammelt, zerstreut.

Offenbarung 3.14-22 Und dem Engel der Gemeinde in Laodizea schreibe: Dies sagt, der „Amen“ heißt, der treue und wahrhaftige Zeuge, der Anfang der Schöpfung Gottes: Ich kenne deine Werke, dass du weder kalt noch heiß bist. Ach, dass du kalt oder heiß wärest! Also, weil du lau bist und weder heiß noch kalt, werde ich dich ausspeien aus meinem Munde. Weil du sagst: Ich bin reich und bin reich geworden und brauche nichts!, und nicht weißt, dass du der Elende und bemitleidenswert und arm und blind und bloß bist, rate ich dir, von mir im Feuer geläutertes Gold zu kaufen, damit du reich wirst; und weiße Kleider, damit du bekleidet wirst und die Schande deiner Blöße nicht offenbar werde; und Augensalbe, deine Augen zu salben, damit du siehst. Ich überführe und züchtige alle, die ich liebe. Sei nun eifrig und tu Buße!  Siehe, ich stehe an der Tür und klopfe an; wenn jemand meine Stimme hört und die Tür öffnet, zu dem werde ich hineingehen und mit ihm essen und er mit mir. Wer überwindet, dem werde ich geben, mit mir auf meinem Thron zu sitzen, wie auch ich überwunden und mich mit meinem Vater auf seinen Thron gesetzt habe. Wer ein Ohr hat, höre, was der Geist den Gemeinden sagt!

Jesus verlangt daher, dass wir IHM unser Leben widmen, nicht nur an einer christlichen Religion teilnehmen. Tatsächlich ist Religion nicht von Gott. Jesus hat nie eine Religion gestiftet. Jesus ist nicht eine Religion, sondern die Wahrheit. Die Wahrheit ist etwas, was von Gott kommt und nachprüfbar ist, während die Religion ein von Menschen gemachter Glaube ist und ein Werkzeug für die Herrscher der Welt um die Kontrolle über die Massen zu haben. Jesus möchte eine persönliche Beziehung mit Ihnen haben und nicht nur einen Platz auf dem Regal Ihres Wissens, und auch nicht einen kleinen privilegierten Platz in  der Abteilung „Religion“. Haben Sie Gemeinschaft mit IHM? Sprechen Sie mit IHM und antwortet ER Ihnen? Wenn Sie Schwierigkeiten in der Kommunikation mit dem Herrn haben, sollten Sie die folgenden Abschnitte sehr ernsthaft zu studieren. Jesus liebt Sie und ER will Ihnen helfen.

1. Jesus ist der Herr und Messias

Jesus muss mein Herr werden in meinem eigenen Leben. Einfach nur ein erstes Anfangsgebet zu sprechen reicht nicht aus um das hervorzubringen. Ich muss IHM schrittweise einen immer größeren Teil meines Lebens wieder in SEINE Hände zurückgeben. Je mehr ich die Kontrolle über mein Leben behalte, umso mehr werde ich von IHM abirren. Wenn ich sage, dass ich den Glauben an IHN habe, sollte ich IHM auch diese Kontrolle übergeben. Bin ich immer noch mein eigener Gott? Was sind meine wichtigsten Anliegen (meine beherrschenden Gedanken?). Arbeit, Geld, Fernsehen, Liebe, Sex, Sport, Freizeitaktivitäten und viele andere Dinge besetzen zu oft unsere Gedanken. Wenn Sie wie viele Menschen fühlen, dass Sie abdriften, kann es einfach sein, dass es Ihnen an Glauben fehlt. In diesem Fall können Sie sich auf den folgenden Abschnitt über den Glauben konzentrieren. Wenn es sich allerdings eher um ein Problem mit Gehorsam handelt, sollten Sie sich sehr ernsthaft damit beschäftigen und sich Hilfe holen, bevor Sie in die Falle des Feindes tappen. Wenn Sie denken, Sie seien stärker als der Feind, nur weil Sie geltend machen, dass sie Christ sind, betrügen sie sich selbst! Seien Sie gewiss, dass wenn Sie dabei sind von Gott abzuirren, ER Sie warnen wird. Dann aber, wenn Sie mit Ihrer Missachtung fortfahren, werden Sie ab einem gewissen Punkt nicht mehr unter seinem Schutz  sein.

Jesus sollte das Zentrum meines ganzen Lebens sein!

Dies kann uns auf den ersten Blick manchmal schwer erscheinen, aber das ist es nicht. Es reicht aus, einfach nachhaltige und ernsthafte Anstrengungen für Jesus zu machen und ER kommt uns zu Hilfe, um uns zu unterstützen. Ja, ER ist wirklich wunderbar. Auch die Hilfe von anderen wahren Christen ist wichtig. Alleine ist es schwieriger.

 Prediger 4.9-10 Zwei sind besser daran als ein Einzelner, weil sie einen guten Lohn für ihre Mühe haben. Denn wenn sie fallen, so richtet der eine seinen Gefährten auf. Wehe aber dem Einzelnen, der fällt, ohne dass ein Zweiter da ist, ihn aufzurichten!

Wenn Jesus wirklich unser Erlöser ist, ist es undenkbar, dass sich dies nicht in der Art, wie wir leben, widerspiegelt.

1Johannes 2.6 Wer sagt, dass er in ihm bleibe, ist schuldig, selbst auch so zu wandeln, wie er gewandelt ist.

 Ein weiteres Problem, das ich aus Platzgründen hier nicht ausführlich behandeln kann, ist das moderne System der „Kirchen“ bzw. „Gemeinden“. Ein System, das überhaupt nicht dem entspricht, was Jesus und seine Apostel lehrten. Ich werde darauf in einem der folgenden Dokumente eingehen. Das Ergebnis dieses Systems ist, dass es leere, niedergeschlagene und kraftlose Christen formt. Viele religiöse, nachlässige und oberflächliche Christen, die sich nicht zu sehr engagieren wollen und ihre Freude im Herdentrieb finden, schätzen das. Ebenso wie gesetzliche (auf Gesetze und Verbote konzentriert) Menschen es schätzen, die sich selbst in menschlicher Weisheit und Theologie verherrlichen. Wenn Sie von diesem System enttäuscht sind, entmutigen Sie sich nicht selbst. Wir möchten Ihnen gerne helfen. Viele Gemeinden sind für die Menschen einige Jahre segensreich, weil sie ihnen ermöglichen, sich die biblischen Lehren anzueignen. Andererseits müssen wir aber auch sehr schnell lernen, Jesus auf eine andere Art zu folgen, wenn wir einen gewissen Erfolg mit Jesus haben wollen (und nicht einfach ein „Herdentier“ sein möchten). Verstehen, dass Jesus Sie zutiefst liebt und sich danach sehnt,  Ihnen machtvoll zu helfen. Glauben Sie es!

Psalm 121 Ein Wallfahrtslied. Ich hebe meine Augen auf zu den Bergen. Woher wird meine Hilfe kommen? Meine Hilfe kommt vom HERRN, der Himmel und Erde gemacht hat. Er wird nicht zulassen, dass dein Fuß wanke. Dein Hüter schlummert nicht. Siehe, nicht schlummert und nicht schläft der Hüter Israels. Der HERR ist dein Hüter, der HERR ist dein Schatten über deiner rechten Hand. Am Tag wird die Sonne dich nicht stechen, der Mond nicht bei Nacht. Der HERR wird dich behüten vor allem Unheil, er wird dein Leben behüten. Der HERR wird deinen Ausgang und deinen Eingang behüten von nun an bis in Ewigkeit.

2. Glauben

Die meisten Menschen denken, dass „Glauben haben“ schlicht bedeutet, an die Existenz Jesu zu glauben und eine christliche Religion zu praktizieren. Aber es ist viel mehr als das! Als Jesu erste Jünger sahen dass ER Wunder tat, verstanden sie, dass der Glauben dieses Mannes ganz anders war als ihr eigener Glaube. Jesus benutzte auch einen Ausdruck für seine Jünger: „Männer mit kleinem Glauben“ (Kleingläubige).

Matthäus 8.23-27 Und als er in das Boot gestiegen war, folgten ihm seine Jünger. Und siehe, es erhob sich ein heftiger Sturm6 auf dem See, so dass das Boot von den Wellen bedeckt wurde; er aber schlief. Und sie traten hinzu, weckten ihn auf und sprachen: Herr, rette uns, wir kommen um! Und er spricht zu ihnen: Was seid ihr furchtsam, Kleingläubige? Dann stand er auf und bedrohte die Winde und den See; und es entstand eine große Stille. Die Menschen aber wunderten sich und sagten: Was für einer ist dieser, dass auch die Winde und der See ihm gehorchen?

Matthäus 14.29-31 Er aber sprach: Komm! Und Petrus stieg aus dem Boot und ging auf dem Wasser und kam auf Jesus zu. Als er aber den starken Wind sah, fürchtete er sich; und als er anfing zu sinken, schrie er und sprach: Herr, rette mich! Sogleich aber streckte Jesus die Hand aus, ergriff ihn und spricht zu ihm: Kleingläubiger, warum zweifeltest du?

Matthäus 17.19-21 Da traten die Jünger für sich allein zu Jesus und sprachen: Warum haben wir ihn nicht austreiben können? Er aber spricht zu ihnen: Wegen eures Kleinglaubens; denn wahrlich, ich sage euch, wenn ihr Glauben habt wie ein Senfkorn, so werdet ihr zu diesem Berg sagen: Hebe dich weg von hier dorthin!, und er wird sich hinweg heben. Und nichts wird euch unmöglich sein.

Markus 11.21-24 Und Petrus erinnerte sich und spricht zu ihm: Rabbi4, siehe, der Feigenbaum, den du verflucht hast, ist verdorrt. Und Jesus antwortete und spricht zu ihnen: Habt Glauben an Gott! Wahrlich, ich sage euch: Wer zu diesem Berg sagen wird: Hebe dich empor und wirf dich ins Meer!, und nicht zweifeln wird in seinem Herzen, sondern glauben, dass geschieht, was er sagt, dem wird es werden. Darum sage ich euch: Alles, um was ihr auch betet und bittet, glaubt, dass ihr es empfangen habt, und es wird euch werden

Lukas 18.7-8 Gott aber, sollte er das Recht seiner Auserwählten nicht ausführen, die Tag und Nacht zu ihm schreien, und sollte er es bei ihnen lange hinziehen? Ich sage euch, dass er ihr Recht ohne Verzug ausführen wird. Doch wird wohl der Sohn des Menschen, wenn er kommt, den Glauben finden auf der Erde?

Der Glaube ist das, was Gott von uns erwartet. Ist Ihr Glaube allein auf Jesus ausgerichtet? Verurteilen Sie sich nicht selbst; Jesus liebt Sie und will Ihnen helfen. Aber verstehen Sie auch, dass Sie daran arbeiten müssen. Der Glaube ist in Jesus selbst gegründet und wir müssen an IHM und SEINEM Wort interessiert sein, um unseren Glauben zu beleben. Dieser Glaube wird nicht durch Fernsehen oder die anderen Medien kommen, die praktisch alle von den Mächtigen dieser Welt kontrolliert werden. Und nein, ich übertreibe nicht. (Medien werden benutzt, um Sie impulsiv denken zu lassen, mit  Ihren Gefühlen und ohne Berufung auf Ihre Intelligenz. Sie bieten Ihnen Unterhaltung ohne sinnvollen Inhalt, während sie das vor Ihnen verstecken, was wirklich wichtig ist von dem, was in der Welt geschieht. Das verwandelt Sie zu Wesen, die oberflächlich und ahnungslos und daher sehr leicht zu manipulieren sind, während sie Ihnen den Eindruck vermitteln, dass Sie gut informiert sind!). Wenn Sie keine Anstrengung unternehmen, Ihren Glauben zu stärken, kann ich mir schwer vorstellen, wie Sie in Ihrem Leben zurechtkommen.

Es ist viel einfacher schlaff zu werden und einfach ein Herdenmensch zu sein. Vielleicht beginnen Sie zu verstehen, warum es so viele davon gibt!

Apostelgeschichte 3.16 Und durch den Glauben an seinen Namen hat sein Name diesen, den ihr seht und kennt, stark gemacht; und der durch ihn bewirkte Glaube hat ihm diese vollkommene Gesundheit gegeben vor euch allen.

Römer 10.16-17 Aber nicht alle haben dem Evangelium gehorcht. Denn Jesaja sagt: „Herr, wer hat unserer Verkündigung geglaubt?“ Also ist der Glaube aus der Verkündigung7, die Verkündigung aber durch das Wort Christi.

Hebräer 12.1-2a Deshalb lasst nun auch uns, da wir eine so große Wolke von Zeugen um uns1 haben, jede Bürde und die uns so leicht umstrickende Sünde ablegen und mit Ausdauer laufen den vor uns liegenden Wettlauf, indem wir hinschauen auf Jesus, den Anfänger und Vollender des Glaubens,

Zur Entwicklung Ihres Glaubens, müssen Sie nur die Kontrolle über Ihr spirituelles Leben übernehmen und den Geboten Jesu gehorchen. Es mag am Anfang nicht so leicht sein, denn diese ganze Welt geht in die entgegengesetzte Richtung. Aber es ist immer noch einfacher als für den Rest Ihres Lebens für Jesus zu leben und ohne seine Macht siegreich zu sein.

Je mehr Sie Ihren eigenen Glauben entwickeln, desto leichter werden Sie es finden, Jesus zu folgen, weil SEINE große Macht in Ihrem Leben sein wird; und nichts kann dem Glauben an Jesus-Christus widerstehen.

3. Sie sind ein Sünder

Es ist sehr verlockend, zu vergessen, dass wir Sünder sind. Mag sein, dass wir nicht mehr sündigen, aber wir sind dennoch reuige Sünder.

Jakobus 3.2a Denn wir alle straucheln oft.

Gott ruft uns zur Demut. Dies ist ein sehr wichtiger Faktor für den Herrn. Es ist wichtig, um unsere Fehler in aller Einfachheit des Herzens zu erkennen.

Markus 10.13-16 Und sie brachten Kinder zu ihm, damit er sie anrührte. Die Jünger aber fuhren sie an. Als aber Jesus es sah, wurde er unwillig und sprach zu ihnen: Lasst die Kinder zu mir kommen! Wehrt ihnen nicht! Denn solchen gehört das Reich Gottes. Wahrlich, ich sage euch: Wer das Reich Gottes nicht annimmt wie ein Kind, wird dort nicht hineinkommen. Und er nahm sie in seine Arme, legte die Hände auf sie und segnete sie.

Stolz

Stolz ist die Sünde, die uns geistlich blind macht und uns daran hindert, unsere Sünden zu sehen. Nach einer ganzen Reihe von Jahren im Herrn, habe ich noch keine Sünde gefunden, die schleichender und zerstörerischer ist als Stolz. Das ist der Grund, warum ich hier dazu auch viele Verse einfüge. Es gibt keine andere Sünde die den Herrn so gegen uns aufbringt. Wenn Sie Ihr ganzes Leben lang mit einer großen schwarzen Wolke über dem Kopf leben wollen, aus der von Zeit zu Zeit Blitze kommen, dies ist der beste Weg, es zu erreichen! Leider ist dies eine Sünde, die uns alle betrifft. Ich weiß von vielen leitenden Christen, die durch sie gelähmt sind und sie halten sich selbst für ziemlich stark. Hüten Sie sich davor!

1Thimotheus 6.3-5  Wenn jemand anders lehrt und sich nicht zuwendet den gesunden Worten unseres Herrn Jesus Christus und der Lehre, die gemäß der Gottseligkeit ist, so ist er aufgeblasen und weiß nichts, sondern ist krank an Streitfragen und Wortgezänken. Aus ihnen entstehen: Neid, Streit, Lästerungen, böse Verdächtigungen, ständige Zänkereien von Menschen, die in der Gesinnung verdorben und der Wahrheit beraubt sind und meinen, die Gottseligkeit sei ein Mittel zum Gewinn.

Jakobus 4.1-6 Woher kommen Kriege und woher Streitigkeiten unter euch? Nicht daher: aus euren Lüsten, die in euren Gliedern streiten? Ihr begehrt und habt nichts; ihr tötet und neidet und könnt nichts erlangen; ihr streitet und führt Krieg. Ihr habt nichts, weil ihr nicht bittet; ihr bittet und empfangt nichts, weil ihr übel bittet, um es in euren Lüsten zu vergeuden. Ihr EhebrecherInnen, wisst ihr nicht, dass die Freundschaft der Welt Feindschaft gegen Gott ist? Wer nun ein Freund der Welt sein will, erweist sich als Feind Gottes. Oder meint ihr, dass die Schrift umsonst rede: „Eifersüchtig sehnt er sich nach dem Geist, den er in uns wohnen ließ“? Er gibt aber desto größere Gnade. Deshalb spricht er: „Gott widersteht den Hochmütigen, den Demütigen aber gibt er Gnade.“ 

Lukas 1.51-52 Er hat Macht geübt mit seinem Arm; er hat zerstreut, die in der Gesinnung ihres Herzens hochmütig sind. Er hat Mächtige von Thronen hinabgestoßen und Niedrige erhöht.

Lukas 16, 14-15 Dies alles hörten aber auch die Pharisäer, die geldliebend waren, und sie verhöhnten ihn. Und er sprach zu ihnen: Ihr seid es, die sich selbst rechtfertigen vor den Menschen, Gott aber kennt eure Herzen; denn was unter den Menschen hoch ist, ist ein Gräuel vor Gott.

Sprüche 16.5 Ein Gräuel für den HERRN ist jeder Hochmütige. Die Hand darauf! Er bleibt nicht ungestraft.

Jesaja 2.10-12 Verkriech dich in den Fels und halte dich im Staub versteckt vor dem Schrecken des HERRN und vor der Pracht seiner Majestät! Die stolzen Augen des Menschen werden erniedrigt, und der Hochmut des Mannes wird gebeugt werden. Aber der HERR wird hoch erhaben sein, er allein, an jenem Tag. Denn der HERR der Heerscharen hat sich einen Tag vorbehalten über alles Hochmütige und Hohe und über alles Erhabene, dass es erniedrigt werde;

3Mose 26.19 Und ich werde euren starken Hochmut  brechen und werde euren Himmel wie Eisen machen und eure Erde wie Bronze.

 2Samuel 22.28 und das demütige Volk rettest du; aber deine Augen sind gegen die Hochmütigen, du erniedrigst sie.

Maleachi 4.1  Denn siehe, der Tag kommt, brennend wie ein Ofen! Da werden alle Übermütigen und alle, die gottlos handeln, wie Stoppeln sein, und der zukünftige Tag wird sie anzünden, spricht der HERR der Heerscharen, dass ihnen weder Wurzel noch Zweig übrigbleibt.

Psalm 19.14 Auch von Übermütigen halte deinen Knecht zurück; sie sollen nicht über mich herrschen! Dann bin ich tadellos und bin rein von schwerem Vergehen

Sehen Sie, was das erste auf der Liste ist:

Sprüche 6.15-19 Sechs Dinge sind es, die dem HERRN verhasst sind, und sieben sind seiner Seele ein Gräuel: Stolze Augen, falsche Zunge und Hände, die unschuldiges Blut vergießen, ein Herz, das heillose Anschläge schmiedet, Füße, die eilig dem Bösen nachlaufen, wer Lügen vorbringt als falscher Zeuge und wer freien Lauf lässt dem Zank zwischen Brüdern.

Demut

Im Gegensatz dazu schätzt der Herr die Demut sehr. Dies ist ohne Zweifel der mächtigste Part, um Ihr Leben zu verändern! Wenn Sie ernsthaft an der Gewohnheit festhalten, sich selbst zu demütigen, werden Sie nach einer Weile sehen, dass sich die Türen des Himmels vor Ihnen öffnen. Und nein, ich übertreibe nicht. Es ist wirklich wunderbar! Aber es ist nicht einfach, denn es ist eines der Dinge, die unser Fleisch am meisten hasst. Alles, was man braucht, um es zu erreichen, ist ernsthaft in der Demut zu verharren. Man braucht Glauben, um mutig genug zu sein, sich selbst zu demütigen. Auch halten sich viele Menschen für demütig. Lassen Sie mich einfach sagen, dass wir wirklich sehr weit entfernt sind von einer wahren Demut. Wir können äußerlich demütig wirken, aber wie es im Grunde unseres Herzens aussieht, ist eine ganz andere Sache.

Psalm 149.4 Denn Jehova hat Wohlgefallen an seinem Volke; er schmückt die Sanftmütigen mit Rettung.

Sprüche 18.12 Vor dem Sturze wird hoffärtig des Mannes Herz, und der Ehre geht Demut voraus.

Jesaja 57.15 Denn so spricht der Hohe und Erhabene, der in Ewigkeit wohnt, und dessen Name der Heilige ist: Ich wohne in der Höhe und im Heiligtum, und bei dem, der zerschlagenen und gebeugten Geistes ist, um zu beleben den Geist der Gebeugten und zu beleben das Herz der Zerschlagenen

Jesaja 66.2 Hat doch meine Hand dieses alles gemacht, und alles dieses ist geworden, spricht Jehova. Aber auf diesen will ich blicken: auf den Elenden und den, der zerschlagenen Geistes ist, und der da zittert vor meinem Worte.
Micha 6.8 Er hat dir kundgetan, o Mensch, was gut ist; und was fordert Jehova von dir, als Recht zu üben und Güte zu lieben, und demütig zu wandeln mit deinem Gott?

1Petrus 5.5-7 Gleicherweise ihr jüngeren, seid den älteren unterwürfig. Alle aber seid gegeneinander mit Demut fest umhüllt; denn „Gott widersteht den Hochmütigen, den Demütigen aber gibt er Gnade“. So demütiget euch nun unter die mächtige Hand Gottes, auf dass er euch erhöhe zur rechten Zeit indem ihr alle eure Sorge auf ihn werfet; denn er ist besorgt für euch.

Philliper 2.3 nichts aus Parteisucht oder eitlem Ruhm tuend, sondern in der Demut einer den anderen höher achtend als sich selbst;

4. Sie müssen umkehren

Lukas 6.46 Was heißet ihr mich aber: Herr, Herr! und tut nicht, was ich sage?

Das eigene Leben Jesus hinzugeben ist etwas sehr schwieriges für unser Fleisch. Von  Natur aus möchte der Mensch immer die Kontrolle über sein Leben haben, denn er ungläubig. Der Glaube ist es, was uns erlaubt, IHM unser Leben hinzugeben. Wir dürfen sicherlich annehmen, dass dies unverzüglich geschieht. Wenn auch die Entscheidung sofort geschehen kann, so ist doch die Umsetzung etwas ganz anderes. Tatsächlich geschieht die Hingabe unseres Lebens allmählich, so wie wir schrittweise näher zu IHM kommen und das in dem Maß, in dem unser Glaube wächst. Es ist daher sehr wichtig, IHM unser Leben jeden Tag aktiv mehr und mehr zu geben. Sie können nicht Jesus dienen und damit fortfahren, wie die Welt zu leben.

1Johannes 2.15 Liebet nicht die Welt, noch was in der Welt ist. Wenn jemand die Welt liebt, so ist die Liebe des Vaters nicht in ihm;

Matthäus 10.37-39 Wer Vater oder Mutter mehr liebt als mich, ist meiner nicht würdig; und wer Sohn oder Tochter mehr liebt als mich, ist meiner nicht würdig; und wer nicht sein Kreuz aufnimmt und mir nachfolgt, ist meiner nicht würdig. Wer sein Leben findet, wird es verlieren, und wer sein Leben verliert um meinetwillen, wird es finden.

2Korinther 6.14-18 Seid nicht in einem ungleichen Joche mit Ungläubigen. Denn welche Genossenschaft hat Gerechtigkeit und Gesetzlosigkeit? Oder welche Gemeinschaft Licht mit Finsternis und welche Übereinstimmung Christus mit Belial? Oder welches Teil ein Gläubiger mit einem Ungläubigen? Und welchen Zusammenhang der Tempel Gottes mit Götzenbildern? Denn ihr seid der Tempel des lebendigen Gottes, wie Gott gesagt hat: „Ich will unter ihnen wohnen und wandeln, und ich werde ihr Gott sein, und sie werden mein Volk sein“. Darum gehet aus ihrer Mitte aus und sondert euch ab, spricht der Herr, und rühret Unreines nicht an, und ich werde euch aufnehmen; und ich werde euch zum Vater sein, und ihr werdet mir zu Söhnen und Töchtern sein, spricht der Herr, der Allmächtige.

Es ist leicht, zu beanspruchen, ein Christ zu sein, aber es ist etwas anderes, einer zu werden.

Wussten Sie, dass gemäß Jesus, „viele“ Christen in die Hölle gehen?!

Matthäus 7.21-27 Nicht jeder, der zu mir sagt: Herr, Herr! wird in das Reich der Himmel eingehen, sondern wer den Willen meines Vaters tut, der in den Himmeln ist Viele werden an jenem Tage zu mir sagen: Herr, Herr! Haben wir nicht durch deinen Namen geweissagt, und durch deinen Namen Dämonen ausgetrieben, und durch deinen Namen viele Wunderwerke getan? Und dann werde ich ihnen bekennen: Ich habe euch niemals gekannt; weichet von mir, ihr Übeltäter! Jeder nun, der irgend diese meine Worte hört und sie tut, den werde ich einem klugen Manne vergleichen, der sein Haus auf den Felsen baute; und der Platzregen fiel hernieder, und die Ströme kamen, und die Winde wehten und stürmten wider jenes Haus; und es fiel nicht, denn es war auf den Felsen gegründet. Und jeder, der diese meine Worte hört und sie nicht tut, der wird einem törichten Manne verglichen werden, der sein Haus auf den Sand baute; und der Platzregen fiel hernieder, und die Ströme kamen, und die Winde wehten und stießen an jenes Haus; und es fiel, und sein Fall war groß.

Matthäus 8.11-12 Ich sage euch aber, dass viele von Osten und Westen kommen und mit Abraham und Isaak und Jakob zu Tisch liegen werden in dem Reich der Himmel, aber die Söhne des Reiches werden hinausgeworfen werden in die äußere Finsternis; da wird das Weinen und das Zähneknirschen sein.

Römer 2.13 es sind nämlich nicht die Hörer des Gesetzes gerecht vor Gott, sondern die Täter des Gesetzes werden gerechtfertigt werden.

5. Sie müssen weiterhin für ihn leben, bis zum Ende

Dieser Abschnitt ist lang genug, dass ich ihm ein vollständiges Dokument widme.

Lesen Sie das folgende Dokument: Einmal gerettet, zweimal verloren

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

cookwithlovefordaughter

Liebe ist nicht das man erwartet zu bekommen, sondern das was man bereit ist zu geben. (Katharine Hepburn)

langsamerleben

Wege aus dem Wegwerfwahn

Damit auch du am Ende sagen kannst:

"ICH HABE GELEBT & ES WAR VERDAMMT GEIL!"

racheles welt

Mein Glaube und ich

seeleswelt.wordpress.com/

Über Bücher, Abnehmen und Rezepte!

jesaja 66:2

...auf den will Ich schauen: der demütig und zerbrochenen Geistes ist und der zittert vor Meinem Wort!

Nephtyis- Cat Couture

zeitlos.unabhängig.miau!